Allianz Worldwide Partners versichert autonome Fahrzeuge von EasyMile

Allianz Worldwide Partners und EasyMile haben zum 1. Januar 2017 einen internationalen Kooperationsvertrag geschlossen. Allianz Worldwide Partners stellt auf globaler Ebene    Versicherungslösungen für die autonom fahrenden Fahrzeuge des Unternehmens EasyMile bereit. Seit Beginn der Kooperation sind bereits erste Projekte in Deutschland, Norwegen und den USA gestartet.

Allianz Worldwide Partners bietet Haftpflicht- und Kaskoversicherungen für die autonom fahrenden EZ10-Elektrofahrzeuge von EasyMile. Das EZ10 ist eine fahrerlose, vollelektrische Shared-Transportlösung für „die erste und letzte Meile“. Zum Beispiel, um Passagiere von zuhause zum nächsten öffentlichen Verkehrsknotenpunkt zu bringen oder um ihnen eine intelligente  Mobilitätslösung in einem eingegrenzten Gebiet, z.B. auf einem Messegelände, zu bieten. Bis zu zwölf Fahrgäste können gleichzeitig mitfahren.


EasyMile


Ein intensiver Austausch zwischen dem Automotive Innovation Center der Allianz und dem Expertenteam von EasyMile ermöglicht es, unter realen Bedingungen Erfahrungen mit autonomen Fahrzeugen zu sammeln, den technologischen Fortschritt auf diesem Gebiet voranzutreiben und dabei versicherungstechnische Aspekte einfließen zu lassen.

Matthias Wünsche, Mitglied der Geschäftsleitung von Global Automotive, Allianz Worldwide Partners: „Autonomes Fahren wird zu einem grundlegenden Paradigmenwechsel in der Kfz-Versicherung führen. Wir haben den Anspruch nicht zuletzt über unser Automotive Innovation Center in diesem Bereich eine Vorreiterrolle einzunehmen. Die Zusammenarbeit mit EasyMile ist für uns daher ein wichtiger Schritt, technologische Fortschritte in innovative Versicherungslösungen zu übersetzen. In den kommenden Monaten werden wir weitere Erfahrungen im Bereich autonomes Fahren sammeln, unsere Produkte und Services umfangreich testen und dieses zukunftsträchtige Geschäftsfeld konsequent weiterentwickeln.“

Gilbert Gagnaire, CEO von EasyMile, fügt hinzu: „Wir sind überzeugt, dass die langfristige Zusammenarbeit mit einem führenden Versicherungsunternehmen wie Allianz Worldwide Partners es uns ermöglicht, unsere autonomen Fahrzeuge noch besser zu machen und unsere Expertise zu erweitern. Das Vertrauen in autonome Transportlösungen wird damit weiter gestärkt.“

Top