Sicher zu den Olympischen Spielen

In den kommenden Tagen werden sich Tausende Sportfans aus aller Welt auf den Weg nach Südamerika machen. Am 5. August beginnen die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Doch egal, ob Anfeuern der Athleten oder einfach nur Urlaub – viele Reisende fragen sich, ob Brasilien ein sicheres Reiseland ist. Denn seit Monaten beherrschen Meldungen über das Zika-Virus die Schlagzeilen; Besucher können sich mit Malaria oder dem Dengue-Fieber infizieren und Überfälle sowie Gewaltverbrechen sind leider – insbesondere in Großstädten – an der Tagesordnung. Daher stellen wir in diesem Monat die Frage:

Wie bereite ich mich am besten auf eine Brasilien-Reise vor und wie sichere ich mich am besten vor Risiken ab?

Olaf Nink, Hauptbevollmächtigter der AWP P&C S.A., antwortet:

„Als weltweit führender Anbieter im Bereich Reiseversicherung haben wir natürlich auch in Brasilien Korrespondenten vor Ort, kennen das Land und die Gegebenheiten. Darum zuerst einmal ein klares Ja zu Reiseplänen nach Brasilien. Allerdings sollte man sowohl unter gesundheitlichen als auch unter Sicherheitsaspekten Vorsicht walten lassen.“

Sowohl das insbesondere für Schwangere gefährliche Zika-Virus als auch Malaria und das Dengue-Fieber werden durch Mücken übertragen. Ein Schutz gegen Mückenstiche ist darum unabdingbar. Impfungen gegen Gelbfieber und Hepatitis A, bei längeren Aufenthalten auch gegen Hepatitis B und Typhus, werden genauso empfohlen wie eine Malaria-Prophylaxe.

Gegen die hohe Kriminalität schützt man sich am besten durch Vorsicht. Insbesondere nach Einbruch der Dunkelheit sollte man sich immer Gruppen anschließen, keinen Schmuck oder andere Wertgegenstände offen tragen und den Armenvierteln – den berüchtigten Favelas – auf jeden Fall fernbleiben.

„Aufgrund der aktuellen Situation sollten alle Brasilien-Reisenden unbedingt bereits vor Reisebeginn die entsprechenden Versicherungen abschließen“, empfiehlt Olaf Nink. „Das senkt zwar nicht die Risiken, garantiert aber kompetente und schnelle Hilfe im Fall der Fälle.“

So kümmert sich die Reise-Assistance der Allianz Global Assistance (AGA) im Schadenfall um die Wiederbeschaffung von Zahlungsmitteln und Dokumenten sowie um die Sperrung von Kredit- oder EC-Karten und vermittelt bei Problemen mit Polizei oder Justizbehörden. Bei gesundheitlichen Problemen nennt die Gesundheits-Assistance der AGA Ärzte, Apotheken und empfehlenswerte Kliniken vor Ort. Bei schweren Erkrankungen und Krankenhausaufenthalten setzt sie sich mit den Ärzten vor Ort in Verbindung, unterstützt die medizinische Betreuung und organisiert bei Notwendigkeit einen Rücktransport nach Deutschland.

Umfangreiche Assistance-Leistungen sind in allen Reiseschutz-Produkten der AGA enthalten. Diese können auch kurzfristig im Reisebüro oder unter https://www.allianz-reiseversicherung.de abgeschlossen werden.


Sicher zu den Olympischen Spielen

Gut versichert zu den Olympischen Spielen
Credits: fotolia

Über Allianz Global Assistance & Allianz Worldwide Partners

Allianz Global Assistance ist die Reiseversicherungs- und Assistance-Marke der AWP P&C S.A. mit Firmenhauptsitz in Frankreich, Saint Ouen. AWP steht für Allianz Worldwide Partners und ist auf Versicherungsschutz und Hilfeleistungen in zahlreichen Geschäftsfeldern spezialisiert. Als B2B2C-Marktführer im Bereich Assistance und Versicherungslösungen ist das Unternehmen weltweiter Spezialist für folgende Bereiche: Assistance, Gesundheit & Leben, KFZ und Reiseversicherungen. Diese Angebote, die eine Kombination aus Versicherung, Services und Technologie darstellen, stehen Geschäftspartnern sowie deren Kunden über direkte und digitale Kanäle unter den drei folgenden international bekannten Marken zur Verfügung: Allianz Global Assistance, Allianz Worldwide Care und Allianz Global Automotive.
Mehr als 16.000 Mitarbeiter in über 75 Ländern, die 70 Sprachen sprechen, wickeln jährlich 40 Millionen Fälle* auf allen Kontinenten ab. (*im Jahr 2015, ohne Global Automotive)

AWP P&C S.A., Niederlassung für Deutschland und AWP Service Deutschland GmbH – jeweils mit Sitz in Aschheim bei München – sind  zwei der deutschen Unternehmen der Gruppe und bieten Leistungen im Bereich Spezialversicherungen für Reise, Freizeit und Auslandsaufenthalte sowie Assistanceleistungen an

Für weitere Presseauskünfte und Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Christine Meinel
Unternehmenskommunikation
AWP P&C S.A., Niederlassung für Deutschland
Telefon: (089) 26 20 83 – 4316
Fax: (089) 26 20 83 – 554316
E-Mail: presse@allianz-assistance.de                       
Bahnhofstraße 16
85609 Aschheim

Daniela Laux
Serviceplan Public Relations
Telefon: (089) 2050-4159
Fax: (089) 2050-604159
E-Mail: d.laux@serviceplan.com
Haus der Kommunikation
Brienner Straße 45 a-d
80333 München

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Soweit wir in diesem Dokument Prognosen oder Erwartungen äußern oder die Zukunft betreffende Aussagen machen, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Neben weiteren hier nicht aufgeführten Gründen können sich Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in Allianz Kerngeschäftsfeldern und -märkten, aus Akquisitionen sowie der anschließenden Integration von Unternehmen und aus Restrukturierungsmaßnahmen ergeben.
Abweichungen können außerdem aus dem Ausmaß oder der Häufigkeit von Versicherungsfällen (zum Beispiel aus Naturkatastrophen), der Entwicklung von Schadenskosten, Stornoraten, Sterblichkeits- und Krankheitsraten beziehungsweise  Tendenzen und, insbesondere im Bank- und Kapitalanlagebereich, aus dem Ausfall von Kreditnehmern und sonstigen Schuldnern resultieren. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte (zum Beispiel Marktschwankungen und Kreditausfälle) und der Wechselkurse sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere hinsichtlich steuerlicher Regelungen, können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen.
Die hier dargestellten Sachverhalte können auch durch Risiken und Unsicherheiten beeinflusst werden, die in den jeweiligen Meldungen der Allianz SE an die US Securities and Exchange Commission beschrieben werden.
Keine Pflicht zur Aktualisierung
Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, Zukunftsaussagen zu aktualisieren. Die Gesellschaft übernimmt ferner keine Verpflichtung, die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.

Top