Studie: Reisende fürchten Seekrankheit auf Kreuzfahrten

München, 15.05.2018. Urlaub auf dem Wasser – immer mehr Erholungssuchende entdecken den Komfort, die Vielfalt der Reiseziele und die Unterhaltungsangebote an Bord von Kreuzfahrtschiffen. Doch Reisende blicken häufig nicht nur mit Vorfreude auf ihren nächsten Kreuzfahrtaufenthalt. Einer neuen Studie zufolge fürchtet sich über die Hälfte der Befragten davor, dass Krankheiten oder Verletzungen die geplante Reise beeinträchtigen könnten. Bedenken, dass graue Wolken den Urlaub ins Wasser fallen lassen, hat hingegen nur knapp ein Drittel der Passagiere. Auch um mögliche Terrorgefahren, die Auswirkungen auf die geplante Reise haben könnten, machen sich die Befragten weniger Sorgen als um ihren Gesundheitszustand.  

Jeder Dritte leidet an Seekrankheit

Übelkeit, Schwindel und Blässe – wer über diese Symptome klagt, den hat die Seekrankheit erwischt. Nach wochenlanger Vorfreude auf die gebuchte Kreuzfahrt kann einem das Unwohlsein die Reise gründlich vermiesen. Knapp ein Drittel der befragten Kreuzfahrtpassagiere sahen sich auf dem Schiff schon einmal mit der Seekrankheit oder Magen-Darm-Beschwerden konfrontiert.

Wie Reisende sich gegen Seekrankheit & Co. absichern können

Während Ingwer, Vitamin C und Antihistaminika vom Schiffsarzt Linderung der Beschwerden versprechen, hält der ELVIA Schiff-Vollschutz der Allianz Global Assistance (AGA) für erkrankte Passagiere eine Entschädigung bereit: Wer länger als 24 Stunden die Kabine oder Sanitätsstation nicht verlassen kann, erhält pro verlorenem Urlaubstag 50 Euro zurück (für maximal fünf Tage). Der ELVIA Schiff-Vollschutz deckt zudem die Kosten der ärztlichen Behandlung durch den Schiffsarzt, die bei der Buchung einer Kreuzfahrt nicht inkludiert und von den Betroffenen daher selbst bezahlt werden müssten. Darüber hinaus greift dieser Vollschutz beim Kranken-Rücktransport, wenn das Reisegepäck gestohlen, beschädigt oder verloren geht oder der Urlaub nicht angetreten oder vorzeitig abgebrochen werden muss. Dabei spielt es keine Rolle, auf welchem Weltmeer man gerade unterwegs ist – der Schiff-Vollschutz gilt weltweit.

Sofortige Hilfe mit Real-Time

Bei Erkrankungen wie auch bei verlorenem Gepäck bietet die AGA mit Real-Time schnelle Unterstützung. Versicherte müssen kein Geld mehr vorstrecken und keine lästigen Schadenmeldungen bei ihrer Heimkehr ausfüllen. Die Bearbeitung durch die AGA erfolgt sofort bei Eintritt des Schadens. Denn dank des kundenfreundlichen Real-Time Reiseschutzes im Bereich Reisekranken- und Reisegepäck-Versicherung begleicht die AGA anfallende Behandlungskosten sowie Geld für notwendige Ersatzkäufe bei nicht angekommenem oder verspätetem Reisegepäck in Echtzeit. Möglich macht dies eine Karte, die über eine klassische Bezahlfunktion verfügt.

Weitere Informationen zum ELVIA Schiff-Vollschutz unter https://www.allianz-reiseversicherung.de/hilfe-und-service/avb/schiff-vollschutz/

Weitere Informationen zum Real-Time Reiseschutz unter https://www.allianz-reiseversicherung.de/reiseversicherung/realtime/

Top